Schon vor einiger Zeit hatten wir ein zweites Buch angekündigt und nun wurde es endlich offiziell auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt. Ein wesentlicher Unterschied zum ersten Band, es handelt sich weniger um eine Zusammenfassung der vergehenden Historie, als vielmehr um eine eigene Interpretation unserer Empfindungen vor Ort. So findet sich im Bildband eine Mischung aus Geschichte und privater Erzählung. Ebenfalls haben wir bei diesem Band bewusst auf bearbeitete Bilder gesetzt, unsere Sichtweise auf Gebäude, Maschinen und Verfall.

Der Bildband umfasst ca. 160 Seiten, eingebunden in einem edlen Hardcover. Zubekommen ist unser Bildband in jedem gut sortierten Buchhandel oder Online. Unser Dank geht hier auch an den Sutton-Verlag aus Erfurt, mit dem wir eine sehr angenehme Zusammenarbeit erleben durften.